Rückersdorfer
Unabhängige Wähler
Die RUW wanderte - die Christrosen bei Hohenstadt

Die Vorzeichen standen schlecht für die Frühjahrswanderung der RUW. Noch eine Woche vor dem 15. März 2009 regnete es und der lange Winter war noch auf den Jurahöhen oberhalb Hohenstadt am Schnee zu erkennen.
Doch dann raffte sich die Natur doch noch auf .Womit viele der Mitwanderer nicht mehr gerechnet hatten, es wurde wahr. Pünktlich zu unserem Ausflug blühten die ersten Christrosen in weiß, rosa oder dunkel violett.  
Die vielen noch geschlossenen Knospen ließen erahnen, welche Pracht sich dort in den nächsten Wochen entfalten wird. Auf unserem Weg durch die Felsen des Eisensandsteins war der Schnee auch schon geschmolzen und hinterließ weichen Waldboden.
Richtung Alfalter erwartete uns dann ein grandioses und noch kaum bekanntes Naturschauspiel, die Quellen des Ofenbaches. Zahlreiche Quellenaustritte, teilweise noch vereist, stürzen über 20 m tief ins Tal. Der Bach hat dort über Millionen von Jahren eine tiefe Schlucht in den Sandstein gegraben.  
Langsam trieb uns dann aber doch der Hunger vor dem Mittagessen weiter. Eine wunderbare Überraschung entging den aufmerksamen Wanderern aber trotzdem nicht. Ein großer, leider sehr selten gewordener Feuersalamander kreuzte gemächlich unseren Weg. Umringt von unserer stattlichen Gruppe ließ er sich nicht aus der Ruhe bringen und ging seines Weges.
Nach der mittäglichen Stärkung war leichtes Auslaufen zum Start- und Zielpunkt Bahnhof Hohenstadt angesagt. Die kurze Bahnfahrt zurück nach Rückersdorf ließ uns noch etwas Zeit über diesen schönen Wandertag nachzudenken.  
Termine & Aktuelles